Tee trinken wie in Japan

Ich trinke gerne Tee.
Damit bin ich nicht allein.
Viele Menschen trinken Tee schon seit langer Zeit.
Auf der ganzen Welt.

Dabei haben sich viele Gewohnheiten gebildet.
Das heißt dann Tee-Kultur.
Zum Beispiel: Es gibt es eine eigene Tee-Kultur in China, Japan, der Türkei und in England.
Oder in Deutschland, zum Beispiel in Ostfriesland.

Foto 1

Die Tee-Kultur in Japan folgt strengen Regeln.
Mönche und Könige bildeten die Regeln vor sehr langer Zeit.
Damals übten sie den Zen-Buddhismus aus.
Das ist eine Religion.
Sie soll zu einer inneren Einheit und zur geistigen Erleuchtung führen.

Auch die Tee-Zeremonie in Japan sollte dazu anleiten.
Einfachheit und Ruhe sind das Ziel.

Eine echte Tee-Zeremonie in Japan geht so:
Die Gäste kommen bei einem Spaziergang im Garten zur Ruhe.
Dann betreten sie das kleine und einfache Tee-Haus.
Der Gastgeber und die Gäste waschen sich die Hände und den Mund.
Sie setzen sich gemeinsam in den Tee-Raum.
Der Gastgeber reicht kleine Speisen und Getränke.
Dann kocht er das Tee-Wasser auf.
In dieser Zeit warten die Gäste im Garten.
Wenn das Tee-Wasser fertig ist, dann ertönt 5 Mal ein Gongschlag.
Die Gäste kehren zurück in das Teehaus.
Der Gastgeber bereitet nun den Tee zu.

Das geht so:
In die Teeschale kommt ein Teelöffel voll Matcha.
Das spricht man: Matscha und es bedeutet gemahlener Tee.
Das Teepulver ist aus grünem Tee.
Auf das Teepulver kommt heißes Wasser.
Mit einem Schneebesen aus Bambusholz rührt der Gastgeber den Tee um.
So lange, bis der Tee schäumt.
Dann reicht der Gastgeber die Teeschale dem ersten Gast.
Der Gast trinkt drei Schlucke und gibt die Schale zurück.
Oder er reicht die Schale an die anderen Gäste weiter.
Jeder Gast trinkt drei Schlucke aus der Schale.
Dann reicht er die Schale wieder weiter.
Dabei unterhalten sich die Gäste ein wenig.

So eine Tee-Zeremonie ist ein richtiges Erlebnis.
Vielleicht wird auch in Ihrem Wohnort so eine Tee-Zeremonie angeboten.
Zum Beispiel in einem Hotel oder in einem japanischen Restaurant.

Matcha-Tee können Sie auch kaufen.
Dann können Sie den Tee auch zu Hause genießen.
Ganz einfach und in Ruhe.

Foto 3
Foto: Dörte Kanis

Advertisements