Warum lesen?

Lesen bringt Spaß und ich lern was.
Das wusste schon Horaz.

Horaz ist ein lateinischer Dichter.
Er lebte vor Jesus‘ Geburt und hat auch viel gelesen.
Bei Horaz heißt es: Prodesse et delectare.
Das ist Latein und bedeutet: Nutzen und unterhalten.

Manche Bücher sind sehr nützlich.
Zum Beispiel Schulbücher und Telefonbücher.

Die besten Bücher bringen so viel Spaß,
dass ich gar nicht merke, wie viel ich lerne.

Manche Bücher machen Mühe,
weil sie dick und schwer sind.

Zum Glück gibt es leichte Bücher.
In der Zentral-Bibliothek in Hamburg steht ein ganzes Regal
mit leichten Büchern.

DCF 1.0
Zentral-Bibliothek Hamburg

 

Dort steht zum Beispiel dieses Buch:

 Dachdecker_kl

Ein Mann erzählt von seinem Leben im Rollstuhl.
Ich habe das Buch gelesen.
Jetzt verstehe ich ein bisschen besser,
wie ein Leben im Rollstuhl ist.

Auch in anderen Bücherhallen gibt es einfache Bücher.
In Altona habe ich dieses Buch gefunden:

Und plötzlich_300dpi_CMYK_600px_klein
Ein Junge spielt in einer Band.
Er verliert seinen besten Freund,
den Schlagzeuger.
Ich habe das Buch gelesen.
Jetzt verstehe ich ein bisschen besser,
wie es ist, wenn Freunde sich verändern
und wenn der Schlagzeuger in einer Band fehlt.

 

Link zur Bücherhalle:
www.buecherhallen.de

 

Link zum Rollstuhl-Buch:
www.spassamlesenverlag.de/cms/website.php?id=/de/index/news/data8715.htm

 

Link zum Buch über den Schlagzeuger-Freud:
www.ravensburger.de/shop/buecher/ravensburger-taschenbuecher/und-ploetzlich-bist-du-jemand-anders-52489/index.html

Advertisements