Holunderblüten-Sirup

In meinem Garten wächst ein Holunder.

Ein kleiner Baum.

Anfang Juni blüht er immer.

Dann kann ich endlich Holunderblüten-Sirup machen.

Das geht ganz einfach:

Ich pflücke die Blüten.

Ich schüttele sie vorsichtig, damit kleine Tiere sich noch retten können.

Jetzt gebe ich Wasser mit Zucker in einen Topf.

Und Zitronensäure-Pulver.

Das Zuckerwasser koche ich einmal auf.

Der Zucker löst sich auf.

Die Holunderblüten kommen in ein großes Glas oder eine Schüssel.

Ich gebe auch noch Orangenscheiben und Zitronenschreiben dazu.

Und dann gieße ich das heiße Zuckerwasser drüber.

Fertig!

Jetzt muss ich 3 oder 4 Tage warten.

So lange muss die Schüssel kühl stehen.

Nach 3 oder 4 Tagen gieße ich alles durch ein Sieb in einen Topf.

Die Holunderblüten und die Orangenscheiben schmeiße ich weg.

Aber den Sirup koche ich noch einmal auf.

Und dann gieße ich ihn heiß durch einen Trichter in saubere Flaschen.

IMG_3811
Foto: Erik Langer

Ein prima Geschenk!

Ida D.

 

 

Advertisements