Nachrichten

Auf der Welt passiert viel.
Oft Gutes.
Aber auch Schlimmes.
Und Sachen, die Angst machen können.

 pixabay_old-40092_640

Zum Beispiel in diesen Tagen:
Der Anschlag in Nizza in Frankreich.
Die Unruhen in der Türkei.

In beiden Ländern sind viele Menschen gestorben.
Und viele sind verletzt.
Aber:
Das sind sehr unterschiedliche Ereignisse.
Und es ist schwer zu verstehen,
was da genau passiert ist:

  • Es gibt auch nicht sofort genug Informationen.

  • Die müssen erst gesammelt werden.

  • Und oft gibt es Informationen,
    die nicht zusammen-passen.

  • Manchmal gibt es auch falsche Informationen.

?!?  !?!  ?!?  !?!  ?!?

 .

Die Arbeit von Journalisten


Journalist

  • Sprich ungefähr: Dschornalist.

  • Genaue Aussprache hier.

.

Die Aufgabe von Journalisten ist,
sich alles anzusehen.

  • Sie ordnen die Informationen.

  • Sie überprüfen, woher die einzelne Information kommt.
    Dazu sagt man auch:
    Sie überprüfen die Quellen.

  • Sie überlegen,
    was wahr sein kann
    und was unwahrscheinlich ist.

  • Sie sammeln Beweise.

Wenn die Journalisten sich alles genau angesehen haben,
machen sie einen Bericht:

  • fürs Fernsehen

  • fürs Radio

  • für die Zeitung aus Papier

  • für die Zeitung im Internet

 .

 

Der Bericht soll uns helfen,

die Situation besser zu verstehen.

Manchmal auch zu verstehen:

  • warum es keine klaren Antworten gibt.

  • dass es nicht nur Gut und Böse gibt.

  • dass die Situation kompliziert ist.

???  !?!  ?!!  !!?  !!?

 .

Hier ist 1 Link von Nachrichten in Einfacher Sprache.
Informiert zu sein ist wichtig.
Dann versteht man die Welt besser.
Und manchmal hilft das gegen die Angst.

 

www.nachrichtenleicht.de
Das sind die Nachrichten vom Deutschlandfunk.
Hier gibt es jede Woche einen Rückblick.
Die Nachrichten sind auch zum Hören.

 

Advertisements